STARlight - Die neue Leichtigkeit

06.03.2020

Auf den ersten Blick klassisch, auf den ersten Griff richtungsweisend. Mit der neuen Kelchglasserie STARlight geht der deutsche Trinkglashersteller Stölzle Lausitz einen Schritt weiter in eine neue Dimension: So nah war Maschinenglas noch nie an mundgeblasenem Glas mit grazil-schlankem Stiel und zart-dünnwandigem Kelch.

STARlight ist eine Glasserie mit einer ausgewogenen Form. Ein nahtloser und tief gezogener Übergang zwischen Stiel und Kelch sowie ein perfekt auf die Proportionen abgestimmter Kamin verleihen den Kelchgläsern aus bleifreiem Kristallglas eine hohe Funktionalität und einen harmonischen Auftritt. Insgesamt umfasst die Serie ein Burgunderglas, ein Bordeauxglas, einen Rotweinkelch, ein Weißweinglas sowie einen Champagnerkelch.

Das Besondere der neuen Serie ist aber die Dicke – in diesem Fall besser Dünne – des Glases. So hat der Stiel einen um etwa zehn Prozent geringeren Durchmesser als bei herkömmlichen maschinell produzierten Gläsern. Und auch der Kelch weist im Kamin eine spürbar dünnere Glasstärke gegenüber anderen Gläsern aus der maschinellen Produktion auf. Das verschafft den Gläsern der Serie STARlight eine neue Leichtigkeit und eine außergewöhnliche Eleganz. Außerdem verfügen sie über die bei Stölzle-Gläsern gewohnten Merkmale der Spülmaschineneignung und Bruchresistenz. Damit sind sie wie gemacht für die gehobene Gastronomie, 5-Sterne-Hotels, innovative Weinbars und den gesamten Profi-Bereich ebenso wie zum Genießen zu Hause.

Die Gläser der neuen Kelchglasserie STARlight werden im sogenannten Ziehverfahren hergestellt. Dabei wird bei der maschinellen Glasproduktion der Stiel aus einem, am Kelchende sitzenden Glaspfropfen gezogen, so wie es auch bei der handwerklichen Technik mundgeblasener Gläser der Fall ist. Dadurch wird ein lang gezogener und nahtloser Übergang zwischen den Glaselementen Kelch und Stiel möglich, der bei anderen Maschinenverfahren nicht üblich ist. Stölzle Lausitz setzt als einer von wenigen Glasherstellern weltweit das Ziehverfahren in dauerhaft hoher Qualität um. Mit der jetzt erreichten Technik des besonders feinen Einblasens des Glases kann diese Qualität noch einmal in Richtung der handwerklich gefertigten Produkte gesteigert werden.

Die neuen STARlight-Gläser wurden vor kurzem auf der Messe Ambiente in Frankfurt am Main vorgestellt. Für Gastronomen sind sie mit den gängigen Füllstrichen eichbar. Der empfohlene Verkaufspreis für Endverbraucher liegt bei 9,00 Euro für das Burgunder- oder das Bordeauxglas, bei 8,80 Euro für den Rotweinkelch sowie bei 7,90 Euro jeweils für das Weißweinglas und den Champagnerkelch.