Stölzle Lausitz lädt zur "Spätschicht" ein

01.11.2021

HINWEIS: Leider sind bereits alle Führungen ausgebucht!

Weißwasser. Sie hat schon Tradition: Die Spätschicht, zu der Unternehmen in der Lausitz am 5. November 2021 ihre Tore öffnen und Interessierten einen Einblick in ihre Produktion und Betriebsabläufe geben. Stölzle Lausitz, renommierter Hersteller von maschinell produzierten Premium-Trinkgläsern, ist auch in diesem Jahr wieder dabei. Für die Führungen durch die Produktion ist eine Vorab-Anmeldung erforderlich.

Im Rahmen der Spätschicht bietet Stölzle Lausitz, die einzige für den internationalen Markt produzierende Glashütte in Weißwasser, am 5. November 2021 zwischen 16.00 Uhr und 19.00 Uhr insgesamt sieben Führungen durch die beeindruckende Produktion, in der etwa 100.000 Gläser pro Tag weitgehend automatisiert hergestellt werden, an. Die jeweiligen Führungen sind auf eine Teilnehmer*innenzahl von zehn bis maximal 15 Personen begrenzt, eine Voranmeldung ist unbedingt erforderlich. Diese kann per E-Mail unter office@stoelzle-lausitz.de oder telefonisch über 03576 268 0 noch für 19.00 Uhr-Führung erfolgen. Die Dauer der Führungen beträgt jeweils etwa eine halbe Stunde. Für eine Teilnahme an den Führungen gilt die 3-G-Regelung.

Neben den kostenlosen Führungen bleibt an diesem Tag auch der Werksverkauf auf den Stölzle Lausitz-Gelände lange geöffnet und schließt erst um 20.00 Uhr seine Pforten. Exklusiv werden an diesem Tag auch Sonderrabatte angeboten. Weitere Informationen finden sie hier: https://www.stoelzle-lausitz.com/de/werksverkauf.

„Wir öffnen ausgesprochen gerne unsere Türen, können wir damit doch weitgehende Transparenz über unser Tun schaffen und hoffentlich auch Interesse für die verschiedenen Arbeitsbereiche wecken, die wir bieten können“, erklärt Ronald Brieger, Geschäftsführer der Stölzle Lausitz GmbH, der aufgrund des sich abzeichnenden Fachkräftemangels in der Region die Initiative zur Spätschicht ausgesprochen begrüßt.

Seit 2018, dem Start der Spätschicht in Weißwasser, ist Stölzle Lausitz dabei. Die von der Wirtschaftsförderungen Görlitz, Weißwasser/O.L., Zittau und Ebersbach-Neugersdorf in Kooperation mit der IHK Dresden, Geschäftsstelle Görlitz und Zittau, sowie der Hochschule Zittau/Görlitz organisierte Veranstaltung soll in der Region und darüber hinaus das Interesse an ingenieur- und naturwissenschaftlichen Berufen wecken und dafür Einblicke insbesondere in industriell ausgerichtete, produzierende Unternehmen geben.

Weitere Inforamtionen zur Spätschicht finden Sie auch unter www.spaetschicht.eu.